Verantwortung übernehmen

Das große Wort Verantwortung…Da ist es wieder. Oh man, hab ich das schon oft gehört in meinem Leben. Übernimm Verantwortung für das oder jenes…schon als Kind habe ich das oft gehört. Und im Erwachsenenalter noch mehr. Auch wenn man Kinder hat, wird das noch verstärkter gesagt, schließlich hat man die Verantwortung für seine Kinder. Und das ist auch gut so…

Aber diese Verantwortung meine ich gerade nicht. Es geht darum für sich selbst und sein Leben verantwortlich zu sein. Und Verantwortung bedeutet eigentlich eher das man auf das Leben “antworten ” soll. Das Leben, das Schicksal oder wie man auch immer nennen mag, wirft einem immer wieder Fragen an den Kopf.

Wer ist für mich verantwortlich? Mein Mann, meine Mutter, mein Chef, meine Freunde?????

NEIN, ICH BIN FÜR MICH VERANTWORTLICH!!!!

Ich ganz alleine bin für mich verantwortlich, ich bestimme wer in meinem Leben sein soll und wer nicht. Von wem ich mir was gefallen lasse, und von wem nicht. Ich bin der Regisseur meines Lebens, ich schriebe das Drehbuch, niemand sonst.

Aber es scheint ja einfacher zu sein die Verantwortung bzw. Schuld auf jemand anderen abzuwälzen. Ist doch bequem, dann brauche ich mich auf sicherlich nicht mit mir und meinen Dingen zu beschäftigen. Das vielleicht auch mein Verhalten nicht immer super ist gegenüber anderen. Das ist schnell und bequem.

So ein Leben möchte ich nicht führen, ich möchte die Hauptrolle sein und nicht immer in die Opferhaltung gehen!! Wie, Opferhaltung, fragen sich jetzt sicher einige?? Ja man degradiert sich zum Opfer, indem man die Verantwortung abgibt an einen anderen.  Man ist ausgeliefert. Und wer mag das schon? Also ich nicht. Ich mag es der Chef in meinem Leben zu sein.

Übernehmen wir wieder die Verantwortung für uns selbst und unser Handeln….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.